Register-Projekt der DDG zum Chronischen Handekzem

Achtung:

Sie haben noch bis zum 31.12.2011 die Möglichkeit, sich als carpe-Zentrum registrieren zu lassen und neue Patienten einzuschließen! Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Aufwandsentschädigung

Für die vollständig ausgefüllten Arzt- und Patientenbögen wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 150 Euro pro eingeschlossenen Patienten vergütet. Die erste Honorarrate (75 Euro) wird frühesten nach T2 (sechs Monate nach Einschluss) und die zweite Rate (75 Euro) nach T5 (nach weiteren 18 Monaten) ausbezahlt.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

E-Mail: carpe@med.uni-heidelberg.de
Telefon (Frau Scheuermann): 06221 / 56 85 65
Fax: 06221 / 56 55 84

Wie kann ich mich an carpe beteiligen?

Postalischer Weg/per Fax

Wenn Sie Patienten in das Register-Projekt carpe der DDG einschließen möchten, laden Sie unseren Flyer als PDF-Datei (600KB) herunter, füllen Sie das Formular daraus aus und schicken Sie sie uns einfach per Post oder per Fax (06221 / 56 55 84) zu.

Unsere Anschrift:
Universitätsklinikum Heidelberg
Abteilung Klinische Sozialmedizin
Frau Annette Scheuermann
Thibautstraße 3
69115 Heidelberg

Alle erforderlichen Unterlagen werden wir Ihnen dann zusenden.

Online-Variante
Es besteht ferner die Möglichkeit, den Fragebogen zum Register-Projekt carpe auch online auszufüllen und die Patientendaten zu dokumentieren.

Für Informationen und die Freischaltung für die Online-Erfassung steht Ihnen Herr OA Dr. Jörg Tittelbach des Universitätsklinikums Jena zur Verfügung. E-Mail (tittelbach@derma-jena.de) oder Telefonanruf (03641-937301) genügt.

>> Zum Online-Fragebogen





Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) Robert-Koch-Platz 7 10115 Berlin    © 1996-2017 by www.dermis.net